Aktuelles Detail

Berghilfe unterstützt Treuhanddienstleistungen

Viele Klein- und Kleinstbetriebe im Berggebiet sind hart durch die Coronakrise getroffen worden. Um diese finanziell zu entlasten, ist die Schweizer Berghilfe bereit, einen Teil der angefallenen ausserordentlichen Treuhandkosten zu übernehmen.

Symbolbild: WaldSchweiz/Jaquemet

Die Coronakrise trifft Klein- und Kleinstbetriebe im Berggebiet hart. Sie hinterlässt zum Teil tiefe Spuren und löst eine grosse Unsicherheit aus. Gerade in solch turbulenten Zeiten ist es hilfreich, wenn Unternehmen auf erfahrene Treuhänderinnen und Treuhänder zurückgreifen können.

Doch Kleinbetrieben soll daraus nicht ein zusätzlicher, finanzieller Engpass entstehen. Darum ist die Schweizer Berghilfe bereit, 50 Prozent der ausserordentlichen, coronabedingten Treuhanddienstleistungen bis zu maximal CHF 5’000.- zu übernehmen.

Zur Website der Schweizer Berghilfe