Font Size

Cpanel

Waldzertifizierungsgruppe Ostschweiz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Einleitung
Der Wald und das Holz haben allgemein ein ausgezeichnetes Image. Mit der Waldzertifizierung werden diese besonderen Eigenschaften des Waldes und des Holzes dokumentiert. Das Zertifikat richtet sich nicht nur an die Holzkäufer, sondern auch an die Gesellschaft allgemein sowie die Natur- und Umweltverbände. Es bescheinigt, dass die Waldprodukte nachhaltig, umwelt- und sozialgerecht produziert und verarbeitet werden. Mit der Waldzertifizierung wird damit der Nachweis einer Nachhaltigkeit im weitesten Sinn erbracht.

Ziele der Zertifizierung 

Mit der Zertifizierung will die WZGO unter anderem folgende Ziele erreichen:
•    Holzabsatz längerfristig sichern
•    Wettbewerbsposition der Forstbetriebe verbessern, besserer Auftritt am Markt
•    Information über naturnahe, nachhaltige und sozial verträgliche Waldbewirtschaftung verbreiten
•    Gruppenpolitik gegen aussen kommunizieren
•    Goodwill für die Waldbewirtschaftung schaffen
•    Verarbeitung und Verwendung von einheimischem Holz stärken
•    Schwachstellen in den Forstbetrieben aufzeigen, Qualitätssicherung
•    den Mitgliedern eine sinnvolle und nutzbringende Dienstleistung anbieten

Nebst diesen Zielen spricht ein weiterer Grund für eine Realisierung der Zertifizierung:
Das System der Gruppenzertifizierung ist anpassungsfähig und lässt auch die Integration von Kleinstbetrieben oder Privatwaldbesitzern zu, für die eine Einzelzertifizierung aus finanzieller Sicht unrealistisch wäre.

Beteiligung politische Gemeinden
Die politischen Gemeinden unterstützten v.a. die Zertifizierung des Kleinwaldes (Grundeigentümer mit weniger als 50 Hektaren Wald im Kanton St. Gallen). Sie organisierten die diesbezüglichen administrativen Verfahren und trugen die Kosten für die Kleinwaldeigentümer. Auch sind sie gegenüber dem WZGO die Ansprechpartner für die Kleinwaldeigentümer.

Gruppenpolitik
Die WZGO verfolgt folgende Politik:
Grundlagen für die Waldbewirtschaftung der WZGO-Mitglieder sind (vgl. Anhang 2.3):
- die eidgenössische und kantonale Waldgesetzgebung
- die nationalen Standards für die Waldzertifizierung
 
Im Besonderen wird eine naturnahe Waldbewirtschaftung mit Naturverjüngung und standort-gerechter Bestockung angestrebt. Damit wird ein Beitrag zur Umsetzung der weltweit anerkannten Grundsätze für eine nachhaltige Bewirtschaftung geleistet (Rio 1992).
Die Mitglieder unterstützen die Kantone rsp. das Land (LI) bei der Umsetzung der Waldreservats-Konzepte.
Die Branchenlösung Forst ist in den Forstbetrieben umgesetzt.
Die Gruppenpolitik wird bei Bedarf durch die Lenkungsgruppe überprüft und aktualisiert. Mit der Teilnahme an der Zertifizierung verpflichten sich die Gruppenmitglieder, diese Politik einzuhalten und die Bewirtschaftung ihrer Wälder darauf auszurichten.

Impressum

Redaktion  
Wald St.Gallen & Liechtenstein
Postfach 146
9125 Brunnadern 

Mehr Informationen...

Kontaktdaten

Wald St.Gallen & Liechtenstein
Postfach 146        
9125 Brunnadern
Tel: 071 375 60 90 
Lignum-10-0025